Freundschafts-Armbänder für Best Friends

Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste, was es gibt auf der Welt. Wie recht hatte doch Heinz Rühmann in seinem berühmten Lied! Freunde sind – neben Familie – das Allerwichtigste im Leben.

Und immer, wenn man einen Freund oder eine Freundin gefunden hat, möchte man ihn oder sie nie mehr loslassen. Freunde lachen zusammen, bis sie Bauchschmerzen bekommen, können aber auch zusammen weinen. Manchmal sind sie sprachlos, aber nie machtlos: Denn sie nehmen sich gegenseitig in den Arm und stehen einander tröstend bei, komme was wolle. Bei guten Freunden kann man einfach ganz man selbst sein – egal ob ungeschminkt, unfrisiert oder im Jogger. Egal ob schwach, schlapp oder aufgedreht. Ob man ein Kind ist oder erwachsen – Freunde sind einfach wunderbar!

img_1994
Akribisch bei der Sache …
img_1997
Einzelne Buchstaben oder Namen?

Da mein Lieblingsmädchen kürzlich ihren Kindergarten verlassen hat und wir zudem umgezogen sind, sieht sie leider ihre richtig guten Kita-Freundinnen nicht mehr so oft wie früher. Natürlich treffen wir uns weiterhin und auch Übernachtungspartys gibt es – das ist aber nicht das Gleiche, wie wenn sie sich täglich sehen. Damit sie ihre Kita-Freundinnen auch „bei sich“ hat, wenn sie nun in die Schule geht, haben wir schöne Freundschafts-Armbänder für die Mädels gebastelt. Das war ganz einfach, ist auch für Kita- und Schulmädels sehr gut zu händeln, und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

img_1996
Hübsch bunt an den Armen
img_8921
Wahre Freundinnen tragen stets ein Teil des Herzens der anderen bei sich

Nun haben die Mädels oft ihre Armbänder dabei und können dann noch viel häufiger aneinander denken.

Für das Basteln braucht Ihr:

* elastisches Band zum Aufffädeln der Perlen

* Holzperlen (6mm) in den Farben Eurer Wahl (wir haben uns für türkis und pink entschieden)

* silberne Perlen (6mm oder kleiner, je nach Geschmack)

* Buchstaben-Perlen

* Freundschafts-Charms

* andere Charms, z. B. bunte Quasten

* kleine Ösen, um die Charms zu befestigen

Am besten messt Ihr zunächst den Arm der Mädchen ab, um die optimale Länge zu ermitteln. Dann alle Perlen auffädeln und das elastische Band mehrfach verknoten. Die Charms mit den Ösen – am besten mit einer Schmuckzange – befestigen. Fertig!

Viel Spaß beim Fädeln und beim Tragen. Und nie vergessen: Ein Freund, ein guter Freund, …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s